Personalrat der GKS

Vorstellung des Personalrats der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen

Wir – ein siebenköpfiges Team - bestehend aus fünf gewählten Vertreterinnen und Vertreter, einschließlich eines Gewerkschaftsbeauftragten und einer Verbandsbeauftragten, setzen uns für das GKS-Kollegium ein, das inzwischen die Zahl von 120 überschritten hat.

Wir, das sind …

  • Anke Rüger (GEW) - Vorsitzende des Personalrates und Angestelltenvertreterin
  • Christiana Blumöhr (GLB) - stellvertretende Vorsitzende
  • Doris Weiß (GEW)
  • Marco Stark (GLB)
  • Sebastian Hombach (GEW)
  • Felix Schütze (GEW)

    Unsere Schule zeichnet sich aber nicht nur durch ein großes Kollegium aus, sondern beherbergt auch eine Vielfalt von unterschiedlichen Schulformen für die Schülerinnen und Schüler des Kreises Offenbach. Damit verbunden sind vielfältige und komplexe Aufgabenbereiche wie z. B.

    • Engagement für vertretbare Arbeits- und Unterrichtsbedingungen, und zwar im Sinne unserer Leitbilder und Dienstvereinbarungen und unter Beachtung arbeitschutzrechtlicher und gesundheitsförderlicher Maßnahmen.
    • Wahrnehmung unseres Mitspracherechts in personeller Hinsicht wie z. B.
      Einstellungen, Vertretungsverträge, Versetzungsanträge, Beförderungen, u. Ä.
    • Moderationsfunktion hinsichtlich disparater Interessen sowohl innerhalb des Kollegiums als auch zwischen dem Schulleitungsteam und den Kollegen und Kolleginnen.

    Maßstab und Basis für unsere Arbeit ist das Prinzip der Gleichbehandlung bzw. Gerechtigkeit innerhalb des Kollegiums zur Sicherung einer harmonischen Arbeitsatmosphäre, die für unsere Schulkultur unerlässlich ist. Deshalb streben wir auch eine größtmögliche Transparenz an, wenn es um Beförderungen, um unsere Schulentwicklung und um die Besetzung von Funktionsstellen geht. Auch setzen wir uns dafür ein, dass unsere Lehrerinnen und Lehrer sich verstärkt wieder ihren wesentlichen Aufgaben, nämlich dem Unterrichten unserer Schülerinnen und Schüler, widmen können.

    Neben den kontinuierlichen Rücksprachen bzw. Rückmeldungen mit dem Kollegium finden zweimal im Jahr unsere Personalversammlungen statt, auf denen neben dienstbezogenen und schulinternen Fragen auch schulpolitische Anliegen/Themen diskutiert werden (können). Dieser Rahmen bietet allen Kolleginnen und Kollegen die Chance schlechthin, persönliche schulische und schulpolitische Anliegen zur Sprache zu bringen. Deshalb appellieren wir an dieser Stelle an alle Kolleginnen und Kollegen:

    Nehmt die Gelegenheit wahr, kommt zur Personalversammlung, leistet euren (Diskussions-)Beitrag und unterstützt unsere Personalratsarbeit (ggf.) auch mit eurem Abstimmungsvotum, damit unser Schulleben stetig an Qualität für alle Beteiligten gewinnen kann.“

    Nicht unerwähnt bleiben sollen auch unsere besonderen Veranstaltungen, die der Personalrat forciert, wie zum Beispiel:

    • das jährliche Sommerfest (am Schuljahresende)
    • die Jahresabschlussfeier (vor Weihnachten)
    • der Kollegiumsausflug (im Herbst),
    • die Verabschiedungsfeierlichkeiten für unsere Kollegen und Kolleginnen.

    Diese Aufzählung zeigt nur einen kleinen Ausschnitt von vielen Möglichkeiten, die alle Kolleginnen und Kolleginnen wahrnehmen können, sich über das Fachinterne hinaus, auch Fächer übergreifend auszutauschen. Über weitere Vorschläge, Ideen und Wünsche/Anregungen, die unsere Arbeit in der GKS noch lebenswerter machen können, freuen wir uns sehr!

    Vielen Dank für eure Unterstützung!