Frühlingserwachen an der GKS: Mutige Inszenierung sorgt für tosenden Beifall

Offenbach Post vom 13.05.2016

Für die Mitschüler im Publikum war's gute Unterhaltung, für die Teenager auf der Bühne richtig mutig: Der Wahlpflichtkurs Darstellendes Spiel des Beruflichen Gymnasiums an der Georg-Kerschensteiner- Schule brachte Frank Wedekinds „Frühlingserwachen“ auf die Bühne.

ln dem Stück, 1891 geschrieben, geht es zur Sache: Sex in Wort und Bild steht im Mittelpunkt. Die Form derAufklärung, die im vergangenen Jahrhundert noch schrille Kommentare und gierige Blicke auslöste, fand in der Aula den Respekt und viel Beifall der Zuschauer.

Die Oberstufenschüler erwiesen sich als textsicher und: „Ihr habt eure Rollen gelebt“, lobte Martina Wenzel von der Schulleitung. Mit überzeugendem Ernst zeigte die Truppe das Wechselspiel zwischen den prüden Normvorstellungen der Elterngeneration und der suchenden Erlebniswelt der 14- bis 16-Jährigen.

Die 24 Kursteilnehmer hatten eine permanente Kulisse mit Steirımauer und Tor gewählt, die durch eingeblendete Fotos verändert wurde. Auch einige Schüler aus der vergangenen Produktion unterstützten das Projekt. Lehrerin und Leiterin Christiana Blumöhr und ihrem Team gelang mit viel Engagement ein weiteres Meisterwerk. - M.lFoto: Michael