GKS-Auszubildende im Radio / HR-Info-Sendung über berufsbezogene Praktika in Frankreich

Seit der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags mit dem Lycée de Gascogne bei Bordeaux/Talence in Hessens Partnerregion Nouvelle-Aquitaine 2016 sind jedes Jahr einige französische Berufsschüler und deutsche Auszubildende in das Partnerland gereist, um ein mehrwöchiges bis mehrmonatiges Praktikum in ihrem Berufsfeld zu absolvieren. Der Austausch wird über das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft mit Erasmus+ Mitteln gefördert. In diesem Jahr konnten Jennifer Wittwer (angehende Köchin im 2. Ausbildungsjahr) und Renate Tessmann (angehende Hotelfachfrau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement im 2. Ausbildungsjahr) Auslandserfahrung in einem französischen Hotel der gehobenen Kategorie sammeln.

Die beiden Auszubildenden der Georg-Kerschensteiner-Schule wurden nach ihrer Rückkehr zusammen mit Hamza El Jaouhari (französischer Austauschschüler) und Francois Julien (Berufsschullehrer und Koordinator des Austauschs) zu diesem erfolgreichen deutsch-französischen Austauschprogramm und zu den Vorteilen einer beruflichen Erfahrung im Ausland sowie zum besonderen Stellenwert der Europäischen Union vom HR-Info-Team des Hessischen Rundfunks interviewt.

Die 25-minütige Sendung wurde am 18.05.2019 in HR-Info ausgestrahlt und kann hier als Podcast nachgehört werden: https://www.hr-inforadio.de/podcast/job/warum-azubis-kaum-ins-ausland-gehen,podcast-episode46564.html

Renate Tessmann, Hamza El Jaouhari und Jennifer Wittwer im HR-Info-Interview

Francois Julien