Die drei Musketiere der Georg-Kerschensteiner-Schule machen den 7. Platz im Planspiel Börse der Sparkasse Langen-Seligenstadt

Der richtige Umgang mit den eigenen Finanzen will gelernt sein, deshalb wurde das Planspiel Börse für Schulen von den Sparkassen in ganz Europa ins Leben gerufen. Das Planspiel vermittelt praxisnahe Einblicke ins Börsengeschehen. Elf Wochen lang hatten die Teilnehmer 2018 die Möglichkeit, sich an den Finanzmärkten auszuprobieren und sich aktiv mit den Chancen und Risiken von Wertpapieren auseinanderzusetzen - ohne dabei das eigene, echte Geld zu riskieren. Anhand der Permanentabrechnung mit aktuellen Kursen erlebten die Teilnehmer, wie sich ihre Entscheidungen unmittelbar auf ihr Spielkapital auswirkten. Zahlreiche Mitbewerber aus ganz Europa lieferten sich einen harten Konkurrenzkampf. Das motivierte GKS –Schüler-Team nannte sich im Spiel die „drei Musketiere“ und bestand aus den jungen Aktionärinnen Purnima Abdullah, Semine Bekiri und Selma Hadzic.

Die Gruppe erreichte beim Planspiel Börse nach der abgelaufenen Zeit den vorzeigbaren siebten Platz. Sie durften im Januar 2019 an der Preisverleihung unter der Schirmherrschaft der Sparkasse Langen-Seligenstadt im Kino Capitol Dietzenbach teilnehmen und ihren Gewinn in Höhe von 200 € entgegen nehmen. Es gab noch zusätzlich Popcorn und im Kinosaal wurde ein spannender Vortrag über die wesentlichen Kursentwicklungen während des Planspiel Börse vorgestellt. Selbst die Experten mussten mit viel Lob anerkennen, dass die Kursentwicklungen eine echte Herausforderung nicht nur für die jungen Erwachsenen darstellte, sondern auch für sie selbst. Die Schülerinnen haben es trotz der schlechten Börsenkurse und Wirtschaftsentwicklungen Ende des letzten Jahres 2018 geschafft ein positives Gesamtergebnis zu erwirtschaften und konnten damit einen der ersten zehn Plätze bei der Sparkasse Langen-Seligenstadt ergattern. Unsere Hochachtung, ihr drei Musketiere!