Wer hätte das gedacht?! Ein erfolgreiches Helferfest finanziert mit 6000 Euro das nächste Behindertensportfest im Jahre 2019

Am Sonntag, dem 19.08.2018 fand von 11 bis 19 Uhr das Helferfest am Pfarrhaus in Obertshausen statt. Dabei wurden 6000 Euro Spenden eingenommen, durch die das Behindertensportfest im kommenden Sommer zum 14. Mal finanziert werden kann.

Dieses Sportfest zaubert den Kindern nicht nur ein Leuchten in ihre Augen, sondern stützt auch den Zusammenhalt zwischen den Schülern der Georg-Kerschensteiner-Schule und den Kindern aus den sonderpädagogischen Einrichtungen aus dem Kreis Offenbach. Nur mit Hilfe der Sponsoren, die an diesem sogenannten Freunde-für-Freunde-Fest so großzügig spendeten, konnte das Sportfest stattfinden. Ohne die freiwilligen Helfer geht natürlich nichts auf so einem Event! Sogar am Sonntag halfen 14 freiwillige Schülerinnen und Schüler aus dem Beruflichen Gymnasium der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen unter der Leitung von Herrn Oberstudienrat Sven Voigt mit.

Dabei waren sie für die Versorgung der Besucher verantwortlich und halfen vom Anfang bis zum Ende fleißig mit. So entstand ein rundum gelungenes Fest mit einem fesselnden Veranstaltungsprogramm für alle Teilnehmer. DJ Leo, die Unglaublichen, die Showformation „Twisted“, die Irren Typen, die Capoeira Kampfkunsttruppe TGO und Heusenstamm und, nicht zu vergessen, die Live Band Joe Lewis & The Idols of 69 machten den Tag für alle unvergesslich.

An diesem sonnenverwöhnten Sonntag konnte dieses Fest, das den beeinträchtigten Kindern zukünftig so viel ermöglichen wird, nur zum Erfolg werden. Ohne die 14 freiwilligen Helfer der GKS-Gymnasiasten wäre dieses Fest niemals möglich gewesen.

Auch für das kulinarische Wohl war natürlich gesorgt: Es gab ein Mittagsbuffet mit verschiedenen Salaten, Brezeln, Weißwurst und Spanferkel. Später wurde sogar ein Kuchenbuffet aufgebaut, an dem sich jeder bedienen konnte. Rundum war es eine gelungene Aktion für einen guten Zweck, was nicht selbstverständlich ist, und hat ein großes Lob für das Engagement der GKS-Oberstufen Helfer verdient.