„Reverse-Mentoring bei Nestlé – die Schülerinnen und Schüler der GKS schulen die Mitarbeiter von Nestlé im Umgang mit sozialen Medien

Am 07.09.2018 geht das Projekt Reverse-Mentoring in Zusammenarbeit mit dem Nahrungsmittelkonzern Nestlé in die dritte Runde. In einer Ganztagesveranstaltung erhalten die Schüler der 11. und 13. Klasse des Beruflichen Gymnasiums - Fachrichtung Ernährung -der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen einen Einblick in das Thema „Entdeckungsreise Ernährung von heute und morgen“. Sie können sich dabei mit den Mitarbeitern und Managern auf Augenhöhe austauschen.

Im Rahmen eines Speeddating-Konzepts mit Stationen zu sozialen Medien werden in 20-minütigen Zeitfenstern Mentor- und Expertenrollen sowohl von Mitarbeitern als auch von den Schülern übernommen.

So kommt es, dass die Mitarbeiter über die Nutzung von Snapchat, Instagram, Printerest u.v.m. von den Schülern angelernt werden. Der Konzern will durch diesen Rollentausch das Verständnis für das Konsum- und Abnehmerverhalten verstehen und erforschen. Im Gegenzug informieren die Mentoren von Nestlé die Schüler über den Alltag eines Managers oder Mitarbeiters und legen auch ggf. den Grundstein für ein zukünftiges Praktikum in dem Unternehmen.

Ein aufregendes Konzept, das für alle Teilnehmer positive Ergebnisse und Erkenntnisse liefern wird und eine offene Unternehmenskultur repräsentiert.