Berufsschüler lernen IT-Sicherheit: DsiN zeichnet Partnerschulen aus

Mit der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen erhielt heute die erste Berufsschule in Hessen das Prädikat „DsiN-Partnerschule“ von Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN). Mit der Auszeichnung erhielt die Schule auch ein Training der Lehrkräfte für den Einsatz des Lehrmaterials aus dem DsiN-Bildungsprogramm Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit im eigenen Unterricht.

„Kleine und mittlere Unternehmen sind das häufigste Angriffsziel von Cyberkriminellen – und leider oft auch ein Einfaches. Es wird immer noch zu wenig in die Information und Sensibilisierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den IT-Schutz am eigenen Arbeitsplatz investiert“, erklärt Friedrich Rixecker, Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung der IHK Offenbach am Main. „Das Bildungsangebot Bottom-Up von DsiN ist genau deshalb ein wertvoller Baustein für mehr IT-Sicherheit. Es ermöglicht Lehrkräften an berufsbildenden Schulen, dringend notwendiges Sicherheitsbewusstsein schon bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von morgen fest zu verankern.“



DsiN-Partnerschulen erhalten kostenfreie Lehr- und Lernmaterialien aus dem Bildungsprogramm Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit. Das Schulungsmaterial wurde jüngst um Lerneinheiten für angehende Betriebsleiterinnen und –leiter ergänzt. Mit dem Start des Schuljahres 2017/2018 steht das Projekt, welches vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Initiative IT-Sicherheit für die Wirtschaft gefördert wird, für alle interessierten Berufsschulen bereit.

DsiN reagiert mit dem Bildungsangebot auf den vergleichsweise geringen IT-Schutz in kleineren Betrieben – angefangen bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bis in die Chefetage. So zeigt der DsiN-Sicherheitsmonitor Mittelstand 2016, dass nur knapp ein Viertel der Geschäftsführungen ihre Belegschaft regelmäßig zu IT-Sicherheit schult.

Weitere Auszeichnungen erhalten in den kommenden Tagen Schulen in Nordrhein-Westfalen (so am 21.09. das Erich-Gutenberg-Berufskolleg in Köln), und Bayern (so am 26.09. die Städtische Berufsschule für Fachkräfte in Arzt- und Tierarztpraxen und Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte in München).