Spaß beim Lernen im Schnee

Sportkurs der Georg-Kerschensteiner-Schule eine Woche lang in Tirol auf blauen, roten und schwarzen Pisten unterwegs

Der Sportkurs „Schneesport“ der Georg-Kerschensteiner-Schule fand diesmal im Skigebiet Wilder Kaiser in Tirol/ Österreich statt. Die Gruppe bestand aus Schülerinnen und Schülern der 12./13. Klassen des Beruflichen Gymnasiums und wurde von den Sportlehrkräften Theresa Pappert und Dr. Klaus-Uwe Gerhardt betreut.

Unter den schneebegeisterten Jugendlichen befanden sich sowohl absolute Anfänger als auch deutlich fortgeschrittene Könner. Aufregung und gespannte Vorfreude hoben die gute Stimmung schon auf der Anfahrt ins Gebirge. Dann im Skigebiet angekommen, ging es nach entsprechender Ausleihe der Ski- und Snowboardausrüstung auf die Pisten. Um den optimalen Lernfortschritt zu ermöglichen, wurden die Kerschensteiner nach ihren Fähigkeiten in möglichst homogene Skigruppen aufgeteilt. Eine Neuaufgeteilung erfolgte dann im Laufe der Woche entsprechend der unterschiedlich schnell verlaufenden Entwicklungen. Schnell gelang es allen Jugendlichen eine blaue Pistenabfahrt sicher zu bewältigen. Auf die etwas steileren roten Abfahrten ging es mit den Fortgeschrittenen von Beginn an. Nach paar Tagen war man mit einem Teil der absoluten Anfänger begeistert unterwegs. Das entsprechende Freizeitangebot am Skiort wurde nach der Piste und beim abwechslungsreichen Abendprogramm und am Spieleabend ausgiebig genutzt.



Einen tollen Abschluss fand die Skiwoche dann abends nach dem letzten Skitag. So besuchte die gesamte Gruppe gemeinsam eine Skidisko direkt an der Piste und genoss bei herrlicher Stimmung das diverse Liedgut völkstümlicher Künstler. Auch am Morgen der Abfahrt gab es noch einmal die tollen Eindrücke der tiroler Bergwelt. Auf der Heimfahrt wurden Erfahrungen und Erfolgserlebnisse ausgetauscht und in Erinnerung gerufen. Da ist es fast schon selbstverständlich, dass die Georg-Kerschensteiner-Schule auch im nächsten Jahr nach Österreich zum Skifahren kommen will.