42 Bankazubis besuchten mit zwei Lehrkräften Anfang Februar die Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main

Während des ca. zweistündigen Besuchs besichtigten wir die ehemalige Großmarkthalle Frankfurts unter sowohl architektonischen als auch historischen Gesichtspunkten. Nach dieser Einführung bekamen wir Informationen über die Rolle der EZB als Hüterin des Euro – der gemeinsamen Währung von 19 EU-Staaten – und fanden heraus, was sie unternimmt, damit Banken innerhalb wie außerhalb des Euroraums sicher bleiben. Außerdem bekamen wir einen kurzen Vortrag, wie die EZB organisiert ist und wie sie ihre Entscheidungen trifft, um den Wert unseres Geldes zu erhalten und im Euroraum für Preisstabilität zu sorgen.


Im Anschluss besuchten die Schülerinnen und Schüler die Euro-Ausstellung mit Euro-Banknoten und -Münzen und konnten schon einmal einen Blick auf die neuen 50 und 200 Euro-Scheine erhaschen.