Industriekaufleute - Besuch der Firma Seufert Transparente Verpackungen GmbH

Ein Erfahrungsbericht

Am Donnerstag, den 04.07.2013 besuchte die 11 IK-2 mit Ihrem Lehrer Herrn Baksmeier, zum Abschluss des Schuljahres, die Firma Seufert Transparente Verpackungen GmbH in Rodgau.

Das mittelständige Unternehmen, welches in den 20er Jahren gegründet wurde, stellt transparente Verpackungen aller Art her. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 100 Mitarbeiter, darunter 8 Auszubildende. Am Standort werden neben den Berufen Industriekaufmann/-frau, sowie die Fachkraft für Lagerlogistik, der Packmitteltechnologe und der Mediengestalter Druck ausgebildet.

Die Produkte der Firma Seufert kennen wir aus unserem Alltag. Beispielsweise werden nicht nur Kosmetikartikel sondern auch Lebensmittel von den transparenten Verpackungen umhüllt.

Die Schülerinnen und Schüler setzen die Vorgaben der Hygieneschulung um.

Daher sind gewisse Hygienevorschriften vor dem Betreten der Produktionshallen zu beachten. Eine kurze Einweisung bzw. „Schulung“ ist für Besucher eine Pflicht. Nachdem wir einer solchen Hygiene-Schulung unterzogen wurden, liefen 20 mit Kittel, Haarhaube und teilweise Handschuhen bekleidete Schülerinnen und Schüler durch die Produktionshallen. Auch Piercings mussten abgeklebt werden, damit es zu keinerlei Verunreinigungen bei der Produktion kommen kann.

Während unseres Besuches bekamen wir das Lager, die Produktionsstätte, den Werkzeugbau und die Entwicklungsabteilung gezeigt und die einzelnen Abläufe erklärt. Die Führung übernahmen Frau Hellmann (Betriebsleiterin) und Herr Burkardt (einer der zwei Geschäftsführer). Diese erklärten uns die einzelnen Produktionsschritte und die Abläufe von Lieferung bis zum Versand. Diese sind im Einzelnen: die Lieferung der Rohstoffe, Lagerung, Druck (Sieb- oder Offsetdruck), Stanzen, Kleben und Falten, und zum Schluss der Versand an den Kunden.

Anhand von Verpackungsbeispielen wurde deutlich, dass die Verpackung eines Produktes nicht nur in der Produktion sehr aufwendig ist, sondern auch zahlreiche Funktionen erfüllt. Sie soll nicht nur die Aufmerksamkeit wecken und die Wünsche des Kunden erfüllen, sondern auch dem Schutz des Produktes dienen.

Das Unternehmen ist europaweit Marktführer und produziert zu 100% in Deutschland. Auf hohe Qualität wird großen Wert gelegt, dies bestätigen die zahlreichen Zertifizierungen. Das Unternehmen ist sowohl nach DIN EN ISO 9001 : 2008 als auch nach BRC / IOP zertifiziert.

Auch bezüglich Nachhaltigkeit wird hier Verantwortung getragen. Anfallende Folienüberreste werden in der eigenen Produktion wiederverwertet.

Abschließend ist noch zu sagen, dass es ein sehr schöner und aufschlussreicher Ausflug war. Wir alle sehen nun die Verpackung mit ganz anderen Augen!

Daniela Merlino (11 IK-2)