33. GKS-Volleyballturnier – das Schüler-/Lehrerturnier der Superlative

2013 fand zum 33. Mal (!!) unser traditionelles, bei unseren Schülerinnen, Schülern und uns Lehrern gleichsam beliebtes Volleyballturnier statt. Unter den 26 teilnehmenden Klassen eine Manschaft und einem Lehrerteam waren sehr viele Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal bei unserem schulsportlichen Höhepunkt im Winter dabei.
Ein ganz großer Dank an dieser Stelle gilt hier unseren „Frischlingen“ der Klasse
11BG 1, die am frühen Morgen trotz widriger Witterung bzw. Verkehrsverhältnissen
aufopferungsvoll unsere Sporthalle für das Turnier vorbereitet haben.
Positiv an dieser Stelle sind auch die Turnierleitung, die Schiedsrichter und ihre Helfer (rekrutiert aus Schülern wie Lehrern) zu erwähnen, die für einen reibungslosen Ablauf des Turniers sorgten.
Auffallend war der faire Umgang der Schülerinnen und Schüler untereinander, die zum Teil Platz 1 bis 3 trotz vermeintlicher Benachteiligungen (z.B. Schiedsrichterentscheidungen)
sich immer wieder untereinander einigten. Für das leibliche Wohl sorgte vor allem die Klasse 12 BG 7 von Frau Wilken, die ab 12.30 Uhr „ausverkauft“ melden konnte und sich jetzt auf eine schöne Aufbesserung der Klassenkasse freuen kann.
Viele Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, in ungezwungener Atmosphäre mit ihren Lehrern ein Pläuschchen zu halten oder über das „Gesehene“ zu fachsimpeln. Wie beliebt unser Volleyballturnier ist, sieht man an der Tatsache, dass unser langjähriger Kollege Stefan Weckmann wichtige private Termine verschob, um uns in allen Bereichen helfend zur Seite zu stehen. So sehen Sieger aus
Als Preise für die Siegermannschaften des Turniers besorgte die SV große Präsentkörbe aus dem Eine-Welt-Laden.
Nun zum Sportlichen:
Das spielerische Niveau des Turniers kann als gut bezeichnet werden. Viele Klassen in den Vorrunden haben momentan keinen Sportunterricht oder keine spezifische Vorbereitung auf das Volleyballturnier. Umso höher ist die Leistung aller Schülerinnen und Schüler, vor allem in der Vorrunde, zu bewerten, die immer ihr Bestes gaben. In der Zwischenrunde, in welche die besten 9 (von ursprünglich 27 Teams) Gruppensieger einzogen, wurde das spielerische Niveau immer höher.
In teils hochklassigen und vor allem immer fairen Spielen konnten sich die 11BG3 2. und 3. Sieger
(Frau Oehme), die 12BG2 (Herr Rämer) und das Lehrerteam (Stefan Weckmann, Martin Rämer, Marco Stark, Annette Meissner, Johannes Bäcker, Christian Wilke, Sven Voigt, Bernhard Homner und Emily………) für die Finalrunde qualifizieren.
Hier verwandelten vor allem die Fans bzw. die Schülerinnen der Klasse 11BG3 die
Sporthalle in der Badstraße in einen „Hexenkessel“. Von dieser Atmosphäre angesteckt, spielte das Lehrerteam im 1. Satz gegen die 11BG 3 sehr hektisch und verlor. Nur durch eine kollektive Leistungssteigerung konnten sich die Lehrer die Sätze 2 und 3 sichern. Gegen die 12BG2 (Tutor Herr Rämer) spielte die Lehrermannschaft fast fehlerfrei und sicherte sich somit den Turniersieg, über den sich die Lehrer sichtlich freuten. Den zweiten Platz erkämpften sich die starken Newcomer der 11BG3 in einem hochdramatischen 3. Satz gegen die 12BG2.
Für viele Zuschauer war dies eines der besten Spiele des Turniers.
Die Schülerinnen und Lehrer freuen sich schon jetzt auf das Turnier 2014.
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern noch ein erfolgreiches zweites Schulhalbjahr!

Sven Voigt
(Sportkoordinator)