Schulleitung gratuliert den erfolgreichen 647 Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2011/2012

Glück kommt selten alleine, schreibt der bekannte Kabarettist und Mediziner Eckart von Hirschhausen. Dies können insgesamt 342 Berufsschülerinnen und Berufsschüler in 16 verschiedenen Ausbildungsberufen sowie 104 Abiturienten, 91Assistentinnen und Assistenten in den Fachrichtungen Fremdsprachen, Bürowirtschaft und Hotellerie/Fremdenverkehr, 42 Berufsfachschülerinnen und –schüler sowie 68 Absolventen der einjährigen Höheren Berufsfachschule und des Berufsvorbereitungsjahres bestätigen. Sie bekamen als Anerkennung für ihre guten schulischen Leistungen zu den Glückshormonen im Juni 2012 auch noch ihr Abschlusszeugnis.

Von den Assistentinnen und Assistenten haben 78 zusätzlich die Fachhochschulreife erworben und 14 Berufsschülerinnen und –schüler erhielten nach zwei Jahren Unterricht am Samstag ebenfalls die Fachhochschulreife.

Besonders erfreut zeigte sich der Schulleiter Arnold Gündling gemeinsam mit den zuständigen Abteilungsleiterinnen und –leitern Frau Cornelia Hauck, Frau Susanne Hausmann, Frau Andrea Reitz sowie Herrn Ulrich Brand und Herrn Ulrich Scheckenbach über die diesjährigen Prüfungsergebnisse. Fast alle Prüflinge haben erfolgreich die Prüfungshürde genommen. Herausragend waren die Leistungen am Beruflichen Gymnasium. Hier haben erstmalig seit 1977 alle Prüflinge bestanden.

Stolz ist darüber hinaus die Schulleitung, dass zwischenzeitlich an den beruflichen Bildungsgängen mehr Studienberechtigungen erworben werden als an den klassischen Gymnasien – und die Georg-Kerschensteiner-Schule leistet hierzu einen beachtlichen Anteil. Im Schuljahr 2011/2012 haben insgesamt 196 Schülerinnen und Schüler eine Studienqualifikation zum Besuch einer Hochschule erworben.

In seinen Reden auf den Abschlussveranstaltungen im Bürgerhaus Obertshausen bei den Abiturienten, im Achat Plaza Hotel in Offenbach bei den Absolventen im Gastronomiebereich und in der Aula wies Arnold Gündling darauf hin, dass mit dem erfolgreichen Schulabschluss die entscheidenden Grundlagen für eine sinnerfüllende und erfolgreiche Zukunft geschaffen worden seien.

Er erinnerte alle an die optimistische Lebensweisheit des norwegischen Entdeckers Thor Heyerdahl, dessen Leitmotiv lautete „Manche behaupten, es gäbe Grenzen, Ich habe jedoch noch nie welche gesehen.“