Bildungsmesse in Rodgau

Samstag, 25. Februar 2012
GKS berät über ihr Bildungsangebot

Einer der wichtigsten Entscheidungen im Leben junger Menschen ist die Wahl eines Ausbildungsberufes, einer weiterführenden Schule oder eines Studienganges.
Besucher Bildungsmesse

Wie geht es schulisch weiter nach der 10. Klasse? Wir konnten an diesem Tag in zahlreichen qualifizierten Beratungsgesprächen auf unser vielfältiges Bildungs- und Ausbildungsangebot verweisen:

- Allgemeine Hochschulreife (Abitur), im Beruflichen Gymnasium der GKS, und zwar nicht nur in der Fachrichtung

  • Wirtschaft, sondern auch in 
  • Gesundheit und Ernährung 
  • Fachhochschulreife an der zweijährigen Höheren Berufsfachschule (Assistentenausbildung) in den Fachrichtungen 
    • Bürowirtschaft
      • Fremdsprachensekretariat 
      • Hotellerie, Gastronomie, Fremdenverkehrswirtschaft.

Selbst für Realschüler, denen dieses Angebot aufgrund der Aufnahmebedingungen nicht zur Verfügung steht, hat die GKS etwas zu bieten: Einjährige Höhere Berufsfachschule, Fachrichtung Wirtschaft und Ernährung.

Die diesjährige Veranstaltung der Stadt Rodgau war wieder ein überwältigender Erfolg für unsere Schule wie auch in den vergangenen Jahren: Wir hatten zeitweise einen Andrang an Schülern und Eltern, die unsere Beratungskompetenz erwünschten, den wir kaum meistern konnten. Große Freude kam bei den beiden Abteilungsleitern Scheckenbach und Brand auf, weil sich auch in diesem Jahr prominente Besucher für unseren Stand interessierten. So ließen es sich Herr Dr. Herbert Hirschler, Staatssekretär im Hessischen Kultusministerium, Herr Dr. Bieniussa, Amtsleiter des Staatlichen Schulamtes Offenbach, Gabriele Seidel, Schulamtsleiterin des Staatlichen Schulamtes Offenbach sowie Herrn Geyer, ehemaliger Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, nicht nehmen, sich über das Bildungsangebot der GKS zu informieren (siehe Fotos).

Ministerium Foto von links: Fr. Paschkes von der GKS, H. Dr. Herbert Hirschler, Staatssekretär vom Hessischen Kultusministerium, H. Ulrich Scheckenbach, Abteilungsleiter der Höheren Berufsfachschule, H. Helmut Geyer, ehemaliger Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft

Unser Team mit Margitta Oster, Andrea Dörnemann, Andrea Andrae, Jana Paschkes, Waltraud Simon-Wagner, Christiane Seidler, Ingo Schnaus, Manfred Tybussek, Johannes Bäcker, Ute Janat, Barbara Selzer, Brigitte Wilken sowie den beiden Abteilungsleitern Scheckenbach und Brand hat unsere Schule – so schreibt das Ulrich Brand in seinem Dankeschön – würdig vertreten und großes Engagement gezeigt. Dafür noch einmal von dieser Seite unseren Dank.
Vielen Dank dem Organisationsleitungsteam für die Zuteilung eines geeigneten Standplatzes, mittels dessen es uns möglich war, entsprechend unseres Standkonzepts zielgerichtet zu werben.

Staatliches Schulamt Foto von links: H. Dr. Peter Bieniussa, Amtsleiter des Staatlichen Schulamtes Offenbach, H. Hans Ulrich Brand, Abteilungsleiter Berufliches Gymnasium der GKS, Fr., Gabriele Seidel, Schulamtsleiterin des Staatlichen Schulamtes Offenbach.

Wir freuen uns, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein, wenn es am 16. Februar 2013 heißt: Rodgau, Zukunft bildet.
Von Ulrich Scheckenbach und Hans Ulrich Brand