If you need any further information please contact us at any time…

12 Auszubildende verschiedener kaufmännischer Berufe haben im laufenden Schuljahr erfolgreich am KMK-Fremdsprachenzertifikat teilgenommen. Acht Bankkaufleute, drei Industriekaufleute und ein Kaufmann für Büromanagement wurden nach intensiver Vorbereitung während und auch außerhalb des Unterrichts in einer schriftlichen Prüfung zu wesentlichen berufsbezogenen und praxisorientierten Fachbereichen abgefragt. Während bestimmte fremdsprachenbezogene Aspekte der Arbeitswelt nahezu allgemeingültigen Charakter haben ("sich vorstellen", "sich bewerben", "telefonieren" etc.), sind andere sehr berufsspezifisch - für Banker z. B. "einen Geldautomaten erklären". Die Schülerinnen und Schüler haben sich weiterhin einer mündlichen fallorientierten Prüfung unterzogen und auch dort ihr sprachliches Können unter Beweis gestellt.

Sie halten nun ein Zertifikat in der Hand, das unter anderem belegt, dass sie berufliche Situationen in einer Fremdsprache gut bewältigen können und auch den alltäglichen Schriftverkehr auf Englisch verstehen und selbst erstellen können.

KMK-Zertifikatsprüfungen werden in Hessen in der Regel einmal pro Jahr an verschiedenen Schulstandorten durchgeführt (GKS Obertshausen: Bankkaufleute, Industriekaufleute, Hotelfachleute, Kaufmännisch-verwaltend, Groß- und Außenhandelskaufleute, Speditionskaufleute, Köche, Restaurantfachleute). Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler von hessischen Beruflichen Schulen - unabhängig davon, ob sie sich in der dualen Ausbildung befinden (eine Lehre machen) oder eine Vollzeitschulform (Fachschule/Berufsfachschule/Fachoberschule etc.) besuchen. Die Teilnahme an der Prüfung ist bis zu 12 Monate nach abgelegter Prüfung (und damit Verlassen der Schule) möglich und ist unabhängig davon, ob an der beruflichen Schule Fremdsprachenunterricht geboten wurde bzw. besucht wurde.

Herr Oberstudiendirektor Dirk Ruber und die zuständige Lehrerin Frau Katrin Röhrig gratulieren den Auszubildenden zu ihrer erfolgreichen Teilnahme und überreichten Ihnen die Zertifikate. Diese können unter anderem als Nachweis der Fremdsprachenkompetenz auf Basis des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen für den europass Sprachenpass verwendet werden.