Volleyballturnier der GKS mit Rekordbeteiligung

Am Donnerstag, den 28.01.2016, fand wieder das jährliche Volleyballturnier der Georg-Kerschensteiner–Schule in Obertshausen statt (die 36. Auflage). Bei diesem Turnier spielen alle Vollzeitklassen der unterschiedlichen Schulzweige und Jahrgangsstufen gegeneinander. Das Turnier ist bei allen Schülern sehr beliebt, deshalb meldete sich dieses Jahr eine Rekordzahl von 37 Mannschaften dafür an. Die Mitschüler der Teams feuerten ihre Mannschaft mit viel Begeisterung an und engagierten sich nebenbei noch beim Kuchen- und Getränkeverkauf, beim Auf- und Abbau der Volleyballfelder, als Schiedsrichter oder bei der Turnierleitung. Durch das große Engagement der Schüler, sie waren teilweise sogar schon um 7 Uhr - vor Beginn der normalen Unterrichtszeit - in der Sporthalle, wurde ein reibungsloser Ablauf des Turniers gewährleistet und es konnte somit pünktlich um 15 Uhr enden. Doch natürlich haben sich nicht nur die Schüler engagiert, sondern auch die Sportlehrer haben das Turnier, beispielsweise als Schiedsrichter, tatkräftig unterstützt. Besonderer Dank gilt Sven Voigt, der das Turnier organisiert und überhaupt erst auf die Beine gestellt hat.

Die 37 Mannschaften spielten in 55 Spielen gegeneinander. Wie jedes Jahr, stellten auch die Lehrer wieder eine Mannschaft und behaupteten „gar nicht so gut zu sein“, doch nun schon zum vierten Mal in Folge, konnten sie den Turniersieg für sich beanspruchen. Die Klasse 12BG2 lieferte den Lehrern einen harten Kampf im Finale, unterlag ihnen zum Schluss leider dann doch ganz knapp. Auf dem dritten Platz landete das Team der 13BG5 und auf dem vierten Platz die 12HBF2-4.

Lea Dunkel (13BG6 – Frau Selzer)

Das Volleyballturnier war auf jeden Fall ein voller Erfolg und alle Mannschaften freuen sich auf das nächste Jahr. Die 13er sind dann zwar nicht mehr auf der Schule, aber vielleicht klappt es ja mal, eine „Ehemaligen-Mannschaft“ aufzustellen und die Lehrer zu besiegen ;-)