„Von Schülern für Schüler!“ Juniorexperten waren am 11.11.2015 aktiv!

200 Schülerinnen und Schüler der Rodgauer Gesamtschulen (Geschwister-Scholl-Schule, Heinrich-Böll-Schule und Georg-Büchner-Schule) besuchten am 11. November die Georg-Kerschensteiner-Schule.

Anlass der kleinen Reise: Beratungen zur Berufsorientierung und Berufsfindung standen an.
Dieses Mal warteten jedoch nicht Ausbilder/innen von Betrieben auf die jungen Leute sondern unsere JUNIORXPERTEN.



Was sind denn Juniorexperten???

Dieser Begriff bezeichnet unsere Auszubildenden des 2. Ausbildungsjahres, die für die Gäste Präsentationen unterschiedlichster Art vorbereiteten, um sie sozusagen „aus erster Hand“ über den Ausbildungsalltag zu informieren.

Auf diesem Weg erhielten die Schüler/innen der Gesamtschulen Einblicke in ein Potpourri kaufmännischer Berufe: Bank-; Industriekaufleute, Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Kaufleute für Büromanagement, Verwaltungs- und Steuerfachange-stellte, Fachkräfte für Lagerlogistik und Kaufleute für Spedition und Logistikdienst-leistungen berichteten aus ihrem Arbeitsalltag. Auch ein kurzer Einblick in die Gastronomieberufe, die an der Georg-Kerschensteiner-Schule unterrichtet werden, fehlte nicht.

In diesem Jahr boten die Juniorexperten erneut den Schülerinnen und Schülern der benachbarten Hermann-Hesse-Schule ihre „Dienstleistung“ im Rahmen der an diesem Tag dort stattfindenden Berufsinformationsbörse an.

Auch für die Juniorexperten hat sich das Engagement gelohnt, neben einer kritischen Reflektion ihres Ausbildungsalltags und Einüben von Präsentationen erhalten sie ein Zertifikat für ihr Ausbildungsportfolio und die Klassen jeweils einen Geldbetrag für ein Klassenfrühstück!

Herzlichen Dank allen unseren Juniorexperten und den sie betreuenden Kolleginnen und Kollegen!