Frankreich-Austausch „Gastronomie ohne Grenzen“ 2015

Die Georg-Kerschensteiner-Schule organisierte in diesem Jahr zum 7. Mal erfolgreich den Schüleraustausch mit berufsbezogenem Praktikum Restauration sans frontières für die Schülerinnen und Schüler der 2-jährigen Höheren Berufsfachschule mit der Fachrichtung Gastronomie und Tourismus und dem Lycée Professionnel Jacques de Romas, Nérac (Lot-et-Garonne, Aquitaine, Frankreich).

Das Hotel in Südfrankreich

Aus der 11 HBF2-7 nahmen 2015 teil: Konstantin Droumalias, Melanie Knauer, Fabian Pfeffernuß, Anja Schneider, Emre Solak, Hasnat Talukder und Mia Yasumura. In diesem Jahr fuhren zum ersten Mal auch zwei Auszubildende mit. Es handelt sich um die angehende Köchin Naomi Lincoln (Aramark, Langen) und Linda Bötzow, Ausbildung zur Hotelfachfrau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement im Sheraton Offenbach. Beide sind Berufsschülerinnen an der Georg-Kerschensteiner-Schule. Mit finanzieller Unterstützung des Deutsch-französischen Jugendwerkes absolvierten 2015 also neun Kerschensteiner-Schüler und Schülerinnen ein vierwöchiges Praktikum in französischen Hotels in Südfrankreich und nahmen im gleichen Schuljahr einen französischen Partnerschüler auf. Betreut wird der Austausch von Frau Marquardt, Frau Meese und Frau Vaas-Henely.

Austauschgruppe

Der Austausch bietet den Schülern der 2-jährigen Höheren Berufsfachschule nicht nur einen Einblick in einen anderen Kulturkreis sondern verlangt ihnen auch einiges an interkultureller Kompetenz ab. Auch der Erwerb von Kenntnissen über die unterschiedlichen Arbeits- und Vorgehensweisen in den Betrieben ist für die Schüler von großem Interesse und wird ihnen im weiteren Berufsleben nutzen. Darüber hinaus dient der Austausch natürlich auch der Erweiterung der Fremdsprachenkompetenz: die deutschen Schüler werden neben der fachlichen Erfahrung Fachvokabular auf Englisch und Französisch anwenden lernen und sich auch im Alltag auf Französisch zurechtfinden müssen.

Austauschgruppe im Weinberg

Insgesamt eine tolle Erfahrung

  • Die Schülerinnen Mia Yasumura und Melanie Knauer fragten im Anschluss: „Warum durften wir nicht 5 Wochen dort bleiben? Im Ort war nicht viel los, aber alle im Hotel – auch die andren Praktikanten – waren sehr nett.“

Termine im Schuljahr 2014/ 2015

  • Aufenthalt in Frankreich
    16. März – 10. April 2015 
  • Gegenbesuch der französischen Praktikanten in Obertshausen
    3. November - 28. November 2015

Claudia Vaas-Henely