Vielen Dank Noia!

Im Mai fand die Abschlussveranstaltung zu dem Comenius-Projekt „Do it for the future“ in Noia statt. Noia ist eine Stadt von der Größe Obertshausens und liegt in Nordspanien, in der Nähe von Santiago de Compostela.

Bei zunächst typischem Wetter für Nordspanien, also Dauerregen, wurden unsere Schülerinnen und Schüler von ihren spanischen Gästen abgeholt.

Vanessa Schmeck (12HBF2-7) sowie Dana Amthor, Julia Bayer und Stefan Weber (alle aus der 11HBF2-1) waren begeistert von der Gastfreundlichkeit der spanischen Gastfamilien und den schönen Unterkünften.

Während das Wetter Tag für Tag besser wurde, unternahmen wir zahlreiche Ausflüge, die zum Thema des Projektes passten. Unter anderem besuchten wir ein öko-zertifiziertes Jugenddorf, das weitestgehend seine eigene Energie erzeugt sowie zu einem Naturschutzgebiet mit seltenen Bäumen und Vogelarten. Dort mussten wir eine sehr lange Hängebrücke überqueren um an die andere Fluss Seite zu gelangen.

Am Abschlusstag wurden einige Ergebnisse des Projektes vorgestellt. So hatten die spanischen Schülerinnen eine Modenschau aus Zeitungspapier „Haut Couture“ vorbereitet. Alle Teilnehmer erhielten zur Erinnerung einen Rucksack mit dem Logo des Projektes.

Die begleitenden Lehrkräfte Simone Wehberg und Susanne Hausmann kehrten zusammen mit den Schülerinnen und Schülern sehr zufrieden und mit zahlreichen guten Erinnerungen nach Obertshausen zurück.

Susanne Hausmann