Schüleraustausch Comenius Projekt „Monuments and Buildings“ 2007-2009

Im Comenius Projekt “Monuments and Buildings”, das bereits seit Sommer 2007 läuft, arbeitet die GKS mit vier weiteren Schulen aus den Städten

 

  • Usak (Türkei),
  • Lecce (Italien),
  • Tomelloso (Spanien) und
  • Kosice (Slowakei) zusammen.


Die Arbeitstreffen fanden entsprechend eines Rotationsverfahrens in jedem Land einmal statt. Nach den Herbstferien begab sich eine sechsköpfige Gruppe der GKS für einen einwöchigen Aufenthalt zu unseren Partnern nach Tomelloso (Spanien). Unsere Projektpartnerin von der Berufsschule „Francisco Garcia Pavon“ leitete mit viel Engagement diesen abwechslungs-reichen Aufenthalt, in dem wir auch Exkursionsziele wie Madrid und Toledo besuchten.

Ende Oktober/Anfang November mussten wir uns der Herausforderung stellen die uns entge-gengebrachte Gastfreundschaft und das große Engagement der Partner zu erwidern, da nun alle Partnerschulen an die GKS nach Obertshausen kamen. Neben Exkursionspunkten wie Trier, Würzburg, Darmstadt und nicht zuletzt Frankfurt/Main waren die Schüler auch an mehreren Tagen in der Schule, um die Ergebnisse der Erkundungen zusammenzutragen und zu dokumentieren. Einen besonderen Schwerpunkt bei den „Monuments“ bildete natürlich die Region um Obertshausen. Das vielseitige Programm wurde unter der Mithilfe zahlreicher Kol-legen gut bewältigt und unsere Projektpartner kehrten nach einer anstrengenden Woche zu-frieden zurück.

Die letzte Etappe des Projekts bildet unser Aufenthalt in Kosice, der europäischen Kultur-hauptstadt 2013, der die architektonische Vielfalt Europas sicherlich gelungen abschließen wird und den Schülern auch die Gelegenheit bieten wird ein Land der EU kennen zu lernen, welches trotz seiner Schätze bislang kein klassisches Reiseziel ist.

Nähere Informationen und Dokumentationen zum Projekt findet man auf der projekteigenen Homepage www.europeanmeetingpoint.com. Neben der Vernetzung der Schulen findet man auf der Page zahlreiche Informationen und Beiträge aller beteiligten Partnerschulen.

Thomas Franzl