Zitate, Sprüche, Anekdoten, Rezepte

  • Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm heißt soviel wie: das Kind ähnelt seinen Eltern
  • Ein Apfel am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen.
  • An apple a day, keeps the doctor away. (Für Apfelallergiker allerdings nur bedingt zutreffend, da nur wenige Sorten auch für diese einigermaßen geeignet sind, z. B. Macoun.) Der Ursprung dieses Spruches ist sehr wahrscheinlich auch nicht auf den rohen Verzehr von Äpfeln zurückzuführen, sondern entstand während der Kolonialzeit in den USA. Abgesehen von unveredelten (und daher für den Verzehr kaum geeigneten) Wildsorten waren damals kaum Zuckerquellen zur Vergärung vorhanden. Der Spruch dürfte daher in erster Linie als Aufforderung zum regelmäßigen Schnapstrinken gemeint gewesen sein.
  • Martin Luther wird das Zitat zugeschrieben: Wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.