Lernortkooperation Berufsschule - Lagerberufe am 18. Februar 2014 bei der Fa. Karl Mayer Textilwerke GmbH als gelungenes Beispiel für Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft

Was sind eigentlich Lernortkooperationen? In den regelmäßig stattfindenden Lernortkooperationsveranstaltungen treffen sich Ausbilderinnen und Ausbilder der Unternehmen mit den in den Klassen unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen, den Ausbildungsberatern der IHK, unterstützt durch die Verantwortlichen aus dem Prüfungswesen.

In den Sitzungen kommen Themen rund um die Ausbildung zur Sprache, es wird über Neuerungen informiert, durchgeführte Projekte werden vorgestellt etc. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der individuellen Kontaktaufnahme. Damit dient diese Veranstaltung der Förderung der kooperativen Zusammenarbeit in vertrauensvoller Atmosphäre.

Ein gelungenes Beispiel einer solchen Veranstaltung fand in der vergangenen Woche in Obertshausen statt. Unweit der GKS trafen sich bei der Fa. Karl Mayer Textilwerke GmbH in Obertshausen ca. 40 mit Ausbildung betraute Personen, Lehrerkolleginnen und –kollegen und Ausbilderinnen und Ausbilder. Der Gastgeber des Arbeitskreises, Ausbildungsleiter Herr Axel Steinbeiss und Herr Jürgen Feller, Leiter Disposition, Lager und Logistik, konnten auch die Ausbildungsberaterin bzw. Mitarbeiterin im Prüfungswesen der beiden Kammerbezirke Offenbach und IHK Hanau-Gelnhausen-Wächtersbach begrüßen.



Im Rahmen einer 2stündigen Veranstaltung, erhielten die Anwesenden u. a. Informationen über die aktuelle Entwicklung der Ausbildungszahlen in den Berufen „Fachlagerist“ und Fachkraft für Lagerlogistik“, prüfungsvorbereitende Maßnahmen, Zusatzqualifikationen in der Berufsschule, Situationsbericht des Projektes „QUABB“.

Die Möglichkeit zu einem informativen „4-Augen-Gespräch“ mit den Klassen- und Fachlehrern wurde von den Ausbilder/innen gerne genutzt. Zum Abschluss erhielten interessierte Arbeitskreisbesucher die Möglichkeit, an einer 1stündigenBetriebsbe¬sichtigung teilzunehmen. Nicht zuletzt dienen solche Einblicke in ein Unternehmen sowohl für Berufsschullehrer/innen als auch Ausbilder/innen der Horizonterweiterung und bieten zudem die Gelegenheit, einen Blick hinter sonst verschlossene Türen zu werfen.

Herzlichen Dank der Fa. Karl Mayer für die freundliche Aufnahme im Unternehmen, der köstlichen Bewirtung und für die informative Betriebsbesichtigung!